Zum sechsten Mal öffnet die Weststadthalle wieder ihre Tore für die Bensheimer Energie- und Baumesse. Am 20. und 21. Februar 2016 (jeweils 10.00 – 18.00 Uhr) präsentieren über 60 Handwerksbetriebe und Dienstleister ihr breit gefächertes Leistungsspektrum rund um den Themenbereich energieeffizientes Bauen und Wohnen. Mit dabei als Aussteller ist auch wieder die Stadt Bensheim, die die Verbrauchermesse von Anfang an unterstützt hat. In diesem Jahr stellt sich erstmals das neu gebildete Team Klimaschutz, Umwelt, Energie mit allen drei Mitarbeitern vor. Neben Energieberater Steffen Giegerich, der an beiden Messetagen vor Ort ist, werden Steffen Hofmann als Klimaschutzbeauftragter am Samstag und Max Thiel für den Umweltbereich am Sonntag zusätzlich als Ansprechpartner am Messestand zur Verfügung stehen.

Messeauftritt wieder in Kooperation mit Energieagentur des Kreises Bergstraße

Wie bisher erfolgt der Messeauftritt der Stadt wieder in Kooperation mit der Energieagentur des Kreises Bergstraße, die u.a. auch den aktuellen Stromsparwettbewerb 2016 / 2017 im Kreis Bergstraße vorstellen wird. Schwerpunkt des Informationsangebotes der Stadt Bensheim sind die aktuellen Förderprogramme, mit denen Bürger bei der Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen unterstützt werden. Bensheim ist Modellkommune für Klimaschutz und hat sich mit dem „Masterplan 100 % Klimaschutz“ zum Ziel gesetzt, bis 2050 die Treibhausgasemissionen um 95 Prozent und den Endenergieverbrauch um 50 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Auf dem Weg dahin hat die Stadt Bensheim schon eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt: Der städtische Strombezug wurde auf Ökostrom umgestellt und mit dem Neubau der Kindertagesstätte „Fuldastraße“ wurde bereits das zweite öffentliche Gebäude im Passivhausstandard eröffnet.

In Vorbereitung ist die Gründung des Klimapaktes Bergstraße, der Kommunen, Unternehmen, aber auch Privatleute vereint, um Klimaschutzaktivitäten auf mehrere Schultern zu verteilen und eine Plattform für effektiveres, gemeinsames Handeln zu schaffen. Auch der städtische Fuhrpark wird auf E-Mobilität umgestellt. Ganz aktuell auf den Weg gebracht wurde von der Stadtverordnetenversammlung der Aufbau eines Fahrradverleihsystems in der Stadt, über das am Messestand ebenfalls ausführlich informiert wird.