Wie die Stadt Eberbach am 19. September 2014 mitteilte, konnten durch die Desinfektionsmaßnahmen im Leitungsnetz der Stadt die erforderlichen Chlorwerte am 18. September erreicht werden. Die Ergebnisse der Proben für E-coli-Bakterien und coliforme Keime (mikrobiologischer Befund) vom 19. September sind erfreulich und gut zu bewerten.

„Leider wurden die erforderlichen Chlorwerte im Wassernetz heute nicht erreicht, sodass die Chlorierung weiter optimiert werden muss. Dies hat zur Folge, dass das Abkochgebot weiter bestehen bleibt“, so die Stadt Eberbach am 19. September. Die Stadt setze alles daran, dass die in Eberbach gewohnte sehr gute Trinkwasserqualität schnellstmöglich wieder erreicht werde – und bittet, in den Bereichen Eberbach, Lindach und Pleutersbach (nur Neckarrain), folgende Maßnahmen weiterhin zu beachten:

  • Wasser vor dem Verzehr und zur Zubereitung von Lebensmitteln (inkl. Heißgetränke) abkochen.
  • Zähne putzen nur mit vorher abgekochtem Wasser oder Mineralwasser.
  • Großflächige Wunden sind vor dem Duschen wasserdicht abzudecken.
  • Für die Reinigung von Geschirr in der Spülmaschine ist ein Programm mit mind. 60°C zu wählen.
  • Wäschewaschen in der Waschmaschine bei mind. 40°C ist unbedenklich.

Weitere Informationen:
www.stadtwerke-eberbach.de