Burgensteig Bergstraße Zertifikat

Maria Zimmermann bei der Entgegennahme des Zertifikats mit Verbandspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß. Foto: Tourismus Service Bergstraße e.V.

Die Ferienregion Bergstraße gehört jetzt auch offiziell und von Experten zertifiziert zu den Top-Wanderregionen in Deutschland. Der Fachverband „Wanderbares Deutschland“ hat am vergangenen Wochenende im Rahmen der Touristikmesse CMT in Stuttgart an Maria Zimmermann, Vorsitzende des Tourismus Service Bergstraße e.V., die Urkunde verliehen, die den „Burgensteig Bergstraße“ zum zertifizierten Qualitätswanderweg adelt.

Maria Zimmermann vertrat dabei die Städte und Gemeinden, die von Darmstadt bis Heidelberg die „Ferienstraße Bergstraße“ bilden. Außer der Tourismuschefin waren noch Manfried Hering und Heiko Schwedler vom Odenwaldklub in der baden-württembergischen Landeshauptstadt, um die Auszeichnung aus den Händen des Verbandspräsidenten Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß entgegenzunehmen. Jetzt spielt die Bergstraße bei den passionierten Wanderurlaubern in einer Liga mit dem Schwarzwald, dem Pfälzer Wald und der Schwäbischen Alb.

115 Kilometer Wanderstrecke mit hohem sportlichem Anspruch

Dabei gehört der „Burgensteig Bergstraße“, der mit dem Symbol einer blauen Burg auf weißem Grund gekennzeichnet ist, zu den längsten und anspruchsvollsten in der Republik. Er führt auf einer Wanderstrecke von 115 Kilometer von Darmstadt nach Heidelberg, mit Abstechern in den vorderen Odenwald, gesäumt von Burgen und Schlössern. Er bietet grandiose Ausblicke in die Rheinebene und Seitentäler des Odenwalds, so heißt es in der Begründung des Verbandes. 3.650 Höhenmeter geben dem Weg auch einen hohen sportlichen Anspruch.

Der „Burgensteig Bergstraße“ lehnt sich nur teilweise an den früheren Burgenweg an. In weiten Teilen ist er ganz neu angelegt. Unzählige Meter wurden auf mittlerweile zugewachsenen und vergessenen Wegen wieder begehbar gemacht, die landschaftlich reizvollsten, besonders urigen und topographisch durchaus anspruchsvollsten Stellen wurden erkundet und einbezogen. Manfried Hering vom Odenwaldklub erklärte in Stuttgart: „Es handelt sich hier um keine Wanderautobahn oder einen Senioren-Familien-Wanderweg, sondern um einen Wandersteig mit zahlreichen Pfaden und schmalen, zum Teil auch steilen Wegen.“ Der Steig verbindet sogar die beiden bestehenden zertifizierten Wanderwege „Nibelungensteig“ und „Neckarsteig“ miteinander. Er führt zum weltberühmten Heidelberger Schloss.

Aufwertung der Ferienregion Bergstraße

Maria Zimmermann erwartet durch diese Aufwertung der Ferienregion eine erhöhte Aufmerksamkeit der Bergstraße insbesondere bei Wander- und Naturfreunden aus ganz Europa. Der Burgensteig verbinde die Kultur der Burgen und Schlösser optimal mit den landschaftlichen Reizen der Bergstraße und des vorderen Odenwaldes.

Weitere Informationen:
www.diebergstrasse.de