Nach dem Großbrand in der Hafenstraße in Ludwigshafen am 22. Juni 2013 haben sich zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner mit Nachfragen an die Stadtverwaltung gewandt. Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse lädt daher gemeinsam mit Feuerwehrdezernent Dieter Feid am Freitag, 5. Juli 2013 (17.00 Uhr, Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Friedrich-Heene-Straße 11), zu einer Informationsveranstaltung für die Anwohner ein. Als Ansprechpartner stehen auch Peter Friedrich (Leiter der Ludwigshafener Feuerwehr), Rainer Ritthaler (Leiter des Bereichs Umwelt der Stadt), Franz-Josef Reindl (Geschäftsführer der Hafenbetriebe Ludwigshafen), Dr. Sebastian Kevekordes (Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises) sowie ein Vertreter der BASF SE und Ortsvorsteher Christoph Heller zur Verfügung. Die Anwohner haben die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den Brand, die Brandbekämpfung und die eingesetzte Messtechnik zu informieren. Beantwortet werden auch Umweltfragen und solche, die sich um die Abwicklung der entstandenen Schäden drehen.

Extra Container für rußverschmutztes Grün

Der Wirtschaftsbetrieb der Stadt Ludwigshafen gibt den Anwohnern der Parkinsel seit 2. Juli 2013 die Möglichkeit, Grünschnitt- und Grünabfall, auf dem sich Ruß vom Brand der Halle abgelagert hat, in zwei eigens dafür abgestellten und beschilderten Containern zu entsorgen. Die 12 Kubikmeter fassenden Großcontainer stehen in der Hafenstraße (Höhe Otto-Dill-Straße und Menzelstraße). In diesen Kreuzungsbereichen befinden sich zudem jeweils ein sechs Kubikmeter großer Container, in dem kontaminierter Spielplatzsand entsorgt werden kann. Die Container können bis Sonntag, 14. Juli 2013, befüllt werden. Diese werden bedarfsorientiert geleert und am Montag, 15. Juli 2013, wieder dauerhaft abgeholt.

Weitere Informationen erteilt die Betriebszentrale unter:
Telefon 5 04-34 18