Bensheim ist eine fahrradfreundliche Stadt und es wird viel getan, um die Situation für Verkehrsteilnehmer auf dem Rad zu optimieren. Aber auch die vermeintlich schwächeren Verkehrsteilnehmer sind gehalten, die Verkehrsregeln zu beachten und sich rücksichtsvoll im öffentlichen Raum zu bewegen. In der Bensheimer Fußgängerzone klappt das leider nicht immer: Es gibt immer wieder Radler, die auch die den Fußgängern vorbehaltene Zone als nutzbaren Verkehrsraum betrachten. Dabei sollte bekannt sein, dass in der Fußgängerzone das Fahren mit dem Fahrrad nicht erlaubt beziehungsweise nur auf den ausgewiesenen Radwegen gestattet ist.

Verstärkte Kontrollen

Darauf wurde in der Vergangenheit mehrfach von den Mitarbeitern des städtischen Teams für Ordnung und Verkehr hingewiesen und in der Fußgängerzone entsprechende Merkblätter verteilt. Leider hat sich das bisher noch nicht positiv ausgewirkt. Da es durch die zum Teil sehr schnell fahrenden Radler auch zu gefährlichen Situationen mit Fußgängern und Kindern kommen kann, ist es mit Hinweisen allein nicht mehr getan. Das Ordnungsamt macht darauf aufmerksam, dass jetzt verstärkt Kontrollen vorgenommen werden und gegebenenfalls auch ein Verwarnungsgeld in Höhe von bis zu 20 Euro für das Fahren in der Fußgängerzone erhoben wird.