Wolf

Wolfpräparat. Foto: Pfalzmuseum für Naturkunde

Das Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum in Bad Dürkheim zeigt in der Zeit vom 1. September 2013 bis 23. Februar 2014 eine Sonderausstellung über Wölfe. Zu dieser Ausstellung findet am Sonntag, 1. September (11.00 Uhr), der Eröffnungsvortrag „Kommt der Wolf wieder in die Pfalz?“ von Museumsdirektor Dr. Reinhard Flößer statt. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei!

Die „Rückkehr“ der Wölfe in ihre ehemaligen Lebensräume in Deutschland hat begonnen! Nachdem 1879 der letzte Wolf in Rheinland-Pfalz erlegt worden war, gelang es 2012, nach 133 Jahren, einem freilebenden, „wilden“ Wolf wieder, den Weg hierher zu finden. Auch dieser Wolf wurde sehr rasch wieder Opfer einer Flinte und die Tier-Unterart „Canis lupus lupus“, der Eurasische Wolf, gilt in Rheinland-Pfalz weiterhin als ausgerottet. Bis heute werden Wölfe vom Menschen als Räuber gefürchtet, aber auch bewundert für ihre feinen Sinne, ihre ungeheure Schnelligkeit und Kraft. Kein anderes Tier ist mit dem Menschen, über den gemeinsamen Weg zum Haustier „Hund“, so stark verbunden. Gleichermaßen machen die zahllosen Mythen, Legenden, Geschichten und Behauptungen das „Wildtier Wolf“ so uneinschätzbar für uns.

Die Sonderausstellung „Wölfe“ beleuchtet die Ökologie und Biologie europäischer Wölfe am Beispiel der Lausitzer Rudel. Die Besucher erhalten Einblicke in die wissenschaftlichen Untersuchungsmethoden sowie das Spektrum der Konfliktsituationen, Wolfs-Management und die Akzeptanz des Wolfes in der Bevölkerung. Der rote Faden der Ausstellung wird durch die Spuren und Stimmen des Wolfes gelegt und natürlich werden Wölfe und ihre Lebensräume in zahlreichen Fotos und schließlich zusammen mit ihren wichtigsten Beutetieren auch in Modell und Dermoplastik eingesetzt. Die Ausstellung beinhaltet auch einen Spielbereich für Kinder, „das Waldlabyrinth“, in dem Kinder im Halbdunkel unter dem Sternenhimmel verschiedene Nachtstimmen von Waldbewohnern hören und Geschichten zum Wolf abspielen können.

Einführungsveranstaltung für Lehrkräfte:

Montag, 9. September 2013 (14.00 – 17.00 Uhr)

Veranstaltungen für Gruppen:

Zur Sonderausstellung gibt es ein museumspädagogisches Begleitprogramm für alle Altersgruppen. Mögliche Themen: Vom Wildtier zum Haustier, Zuchtwahl, Leben im Rudel, die Rolle der Wölfe im Lebensraum Wald, Lebensraum Wald im Wandel, Jagd und Naturschutz, Wölfe in Deutschland, Wolfsmanagement. Themenschwerpunkte und Termine können nach Wunsch abgesprochen werden. Informationen unter
Telefon: 0 63 22/94 13-31

Ferienprogramm:

Jedes Kind weiß: Märchenwölfe verleiten kleine Kinder zum Blumenpflücken und fressen Großmütter am Stück. Wie echte Wölfe leben, was sie fressen und wo sie in Deutschland wild leben, erfahren Kinder und Jugendliche in diesem Ferienkurs. Kosten pro Kind: 5 Euro. Anmeldung erforderlich unter:
Telefon 0 63 22/94 13-21 (täglich außer Mo).

Termine:

8. Oktober 2013 (13.00 – 16.00 Uhr) für Kinder im Vorschulalter und 1. Klasse
9. Oktober 2013 (14.00 – 17.00 Uhr) für Kinder ab der 2. Klasse
10. Oktober 2013 (10.00 – 13.00 Uhr) für Kinder ab der 2. Klasse

Eintrittspreise (inkl. Museumseintritt):

Erwachsene 2,00 Euro (ermäßigt 1,80 Euro)
Kinder 1,30 Euro (ermäßigt, in der Gruppe 1,00 Euro)
Familien 4,10 Euro

Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum, Kaiserslauterer Straße 111, 67098 Bad Dürkheim.
info@pfalzmuseum.bv-pfalz.de
www.pfalzmuseum.de