Plakat Diabetes-Tag 2013

Bild: St. Josefskrankenhaus Heidelberg

Am Samstag, 9. November 2013, lädt das St. Josefskrankenhaus zum 11. Heidelberger Diabetestag ein. Von 9.00 – 13.00 Uhr werden Fachvorträge gehalten, Beratungsgespräche und Vorsorgeuntersuchungen angeboten sowie neueste Produkte für Menschen mit Diabetes vorgestellt. Heidelbergs Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner unterstützt den Diabetestag als Schirmherr.

Um 9.15 Uhr wird Dirk Hofmann (Heidelberger Amt für Sport und Gesundheitsförderung) zur Eröffnung ein Grußwort sprechen. Anschließend stellt Oberärztin Dr. Dagmar Weise neue Entwicklungen in der Diabetestherapie vor. Dr. Jürgen Grulich-Henn, Leiter der Kinderdiabetologie an der Heidelberger Universitätsklinik, will in seinem Vortrag Diabetikern die Angst vor Unterzuckerungen nehmen. Er erklärt erste Anzeichen von Hypoglykämien und erläutert, wie man als Patient angemessen darauf reagiert. Prof. Dr. Wolfgang Herzog, Ärztlicher Direktor an der Klinik für Innere Medizin und Psychosomatik, wirft einen Blick auf die Psyche von Menschen mit Diabetes: Er zeigt, inwieweit die innere Einstellung sowie Sorgen und Ängste den Blutzuckerspiegel beeinflussen können. Zum Abschluss der Fachvorträge wird es eine offene Podiumsdiskussion mit Fachleuten geben.

Um mit Diabetes besser leben zu können, werden verschiedene Gruppen für Diabetiker geeignete Sportvarianten zeigen: darunter Nordic Walking, Tanzen und Gymnastik. Im Vorsorge-Parcour können Besucher sich verschiedene Körperwerte messen lassen: Blutzucker, Blutdruck, Cholesterin, Body Mass Index und Körperfett werden dort bestimmt. Außerdem wird es eine Ausstellung von Medizinprodukte-Herstellern geben, bei der neueste Pens, Insulinpumpen, Blutzuckergeräte und weiteres Zubehör zu sehen sind. Der Besuch des Diabetestages ist kostenlos.

Weitere Informationen:
www.st.josefskrankenhaus.de/images/stories/aktuelles/flyer%20diabetes-tag%202013.pdf