Warum sollte ich mein Obst und Gemüse entsprechend der Saison und aus der Region kaufen? Wie steuert mein Konsumverhalten für eine lebenswerte Zukunft bei? Und was heißt Nachhaltigkeit eigentlich genau? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um einen nachhaltigen Lebensstil bietet der 3. Hessische Tag der Nachhaltigkeit am 17. September 2014. Unter dem Motto „Regional, bewusst und fair: Nachhaltiger Konsum in Hessen“ sind auch dieses Jahr viele engagierte Bürger, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, Kommunen, Vereine, wissenschaftliche Einrichtungen und die Verwaltung beim Aktionstag dabei. Sie präsentieren ihr vielfältiges Engagement und sorgen dafür, dass nachhaltiger Konsum, Biologische Vielfalt, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Gesundheit und Ernährung sowie Klimaschutz und zukunftsfähige Energie am 17. September und darüber hinaus zu Gesprächsthemen im ganzen Land werden.

Mittelpunkt des Aktionstages: Nachhaltiger Konsum

„Nachhaltiger Konsum steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Aktionstages. Ein Thema, das eine große Bandbreite an globalen, regionalen und lokalen Herausforderungen bietet. Zugleich aber auch viele Anknüpfungspunkte für den Alltag von uns allen. Denn unser aller Konsumverhalten kann jeden Tag neu gedacht und bewusster gestaltet werden. Deswegen freue ich mich, wenn Sie beim Aktionstag dabei sind – als Veranstalterin oder Veranstalter und als Besucherin oder Besucher. Nachhaltigkeit lebt vom Mitmachen – also machen Sie mit!“, lädt die hessische Umweltministerin Priska Hinz ein. „Mit dem Aktionstag zeigen wir, welche innovativen und zukunftweisenden Ideen und Konzepte bei uns in Hessen bereits entwickelt und umgesetzt werden und tragen ein Bewusstsein für nachhaltiges Handeln in die Breite. Lassen Sie uns gemeinsam auf den Erfolgen der vergangenen Jahre aufbauen und wieder viele neue Impulse setzen.“

Veranstalter können Event im Aktivitätenkompass eintragen

Alle Veranstalter, die mit einer eigenen Aktion beim 3. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit dabei sind, können diese im Aktivitätenkompass unter www.kalender.tag-der-nachhaltigkeit.de eintragen. Dort erfahren Interessierte auch anhand einer interaktiven Landkarte welche Veranstaltungen in ihrer Region geplant sind.

Dieses Jahr ist auch der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) erstmals mit einer eigenen Aktion beim Hessischen Tag der Nachhaltigkeit dabei. Der RNE begleitet den Aktionstag mit einer Carl-von-Carlowitz-Vorlesung in Wiesbaden. Bei der Vorlesung mit anschließender Diskussionsrunde präsentieren Wissenschaftler Ideen und Konzepte zur nachhaltigen Entwicklung und regen die Gäste zum Mit- und Weiterdenken an. Ein weiterer Höhepunkt des Tages in Wiesbaden: Die nachhaltige Kochshow auf dem Schloßplatz. Hier zeigen die Köche der Foodfighters wie nachhaltiges Kochen aussehen kann – und wie lecker es ist – und setzen gleichzeitig ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung.

Der 3. Hessische Tag der Nachhaltigkeit startet mit der Eröffnung des „NachhaltigkeitsSofa“ auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz in Marburg: Außerdem finden hier zahlreiche Veranstaltungen insbesondere in Schulen, Kindergärten und Unternehmen statt. Am Sonntag lädt zudem der traditionelle Marburger Umwelt- und Klimaschutztag zum Informieren und aktiv werden ein. Das „NachhaltigkeitsSofa“ hatte als „MainSofa“ beim 2. Tag der Nachhaltigkeit Premiere und macht in diesem Jahr in Marburg Station. Es ist ein überdimensionales Sofa aus Stroh, Sisalstricken und Rasen.

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie Hessen:
www.hessen-nachhaltig.de

Weitere Informationen zum 3. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit:
www.tag-der-nachhaltigkeit.de